Der Kalte Krieg – Die unsichtbare Front, 1965-1975

Der Vietnam-Krieg wurde zum Trauma der USA. Trotz modernster Kriegstechnik, trotz Schwärmen von Helikoptern, trotz Napalm und Pflanzengift: Der Krieg in Südostasien war nicht zu gewinnen. Es war ein Stellvertreterkonflikt im „Kalten Krieg“ zwischen West und Ost.

Weltweite Proteste waren die Folge. Die USA wurden für große Teil der jungen Generation zum Feindbild. Doch das Wettrüsten der Supermächte ging mit neuen, mörderischen Technologien immer weiter. Der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt leitete während des Vietnam-Krieges und der vorherrschenden Proteste einen Prozess der Annäherung an den Osten ein.

Fehler melden

Fehler meldenschließen

Kommentar verfassen

error: Content ist gesperrt!