Kindheit hinter Stacheldraht – Die Kinder von Sachsenhausen

Das Speziallager Nr. 7 bzw. ab 1948 Speziallager Nr. 1 war ein sowjetisches Internierungslager und befand sich zwischen 1945 und 1950 teilweise auf dem Gelände des KZ Sachsenhausen bei Oranienburg.

Die Insassen der Speziallager wurden ohne Urteil festgehalten, denn die von sowjetischen Militär-Tribunalen (SMT) Verurteilten kamen nicht in die Speziallager. Da es aber auf dem Gelände eine Strafvollzugsanstalt für Verurteilte gab, ist dies gelegentlich in der Argumentation vermischt worden.[1] Im August 2001 wurde das „Museum Speziallager Nr. 7/Nr. 1“ eröffnet.

Fehler melden

Fehler meldenschließen

Kommentar verfassen

error: Content ist gesperrt!