Quarks & Co – Auf Wolkenjagd

  • Schwebende Flüsse

Die wunderbare Welt der Wolken
Wolken sind nicht sonderlich beliebt. Zu Unrecht. Denn ohne Wolken gäbe es kein Leben auf der Erde. Sie sind wahre Wunderwerke hunderte Tonnen schwer und dennoch schweben sie kilometerhoch über unseren Köpfen.

  • Regen auf Bestellung

Der Traum vom Wettermachen
Das Wetter beeinflussen zu können, ist ein alter Traum der Menschheit. In den 1940er-Jahren glaubte man, ein Heilmittel gefunden zu haben: Silberjodid. Es wird auch heute noch in einigen Ländern eingesetzt. Doch der Nutzen bleibt bis heute fraglich.

  • Eiskalte Spuren am Himmel

Beeinflussen Kondensstreifen unser Klima?
Jeder von uns kennt die weißen Streifen, die Flugzeuge an manchen Tagen am Himmel hinterlassen: Kondensstreifen. Für die Wissenschaft sind diese Streifen ein ernsthaftes Forschungsobjekt. Denn sie könnten einen Einfluss auf Wetter und Klima auf der Erde haben.

  • Höllenritt durch die Gewitterwolke

Wie Deutschlands beste Gleitschirmfliegerin in den Sog einer Wolke geriet
Es klingt wie eine schier unglaubliche Geschichte: Deutschlands beste Gleitschirmfliegerin, Ewa Wisnierska, gerät bei einem Trainingsflug für die Weltmeisterschaft in Australien in den Sog einer Gewitterwolke. Sie hat keine Möglichkeit mehr ihren rasanten Aufstieg zu stoppen. Sie wird fast bis in eine Höhe von 10 Kilometern gerissen und überlebt trotzdem den Höllenritt durch die Gewitterwolke.

  • Leuchtende Nachtwolken

Ein Anblick wie in einem Science-Fiction-Film
Es gab sie schon immer. Es gibt sie immer häufiger. Und sie werden in immer südlicheren Gefilden gesichtet. Leuchtende Nachtwolken sind die wohl ungewöhnlichsten Wolkenerscheinungen.

  • Der schönste Nebel der Welt

Unterwegs mit einem der weltbesten Zeitrafferfotografen
Bernd Pröschold gehört zu den besten Zeitrafferfotografen der Welt. Für seine Aufnahmen muss er immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. 3000 Bilder schießt er für einen zweiminütigen Film. Den atemberaubenden Aufnahmen sieht man den großen Arbeitsaufwand nicht an.

  • Im Auge des Tornados

Die phantastischen Fotos des Sturmjägers Mike Hollingshead
Wer Tornados kommen sieht, gerät normalerweise in Panik, flieht oder sucht sich bestmögliche Deckung. Sturmjäger sind anders: Sie sind Tornadofans und suchen die unbedingte Nähe zu dem gefährlichen Naturphänomen. Mike Hollingshead muss Tornados sogar lieben. Anders kann man sich seine phantastischen Fotos von Wirbelstürmen nicht erklären.

  • Wie kommen die Wolken in die Wetterkarte?

Das Geheimnis der beliebtesten Minute im deutschen Fernsehen
Jeden Abend zeigt die Tagesschau-Wetterkarte einen sehr begehrten Science-Fiction den Trickfilm, der vorhersagt, wie am kommenden Tag die Wolken ziehen. Wie kommt diese Prognose überhaupt zustande? Woher wissen die Meteorologen so genau, wie die Wolken sich verhalten werden? Quarks & Co hat bei den Wetterfröschen nachgeschaut.

Wolken sind faszinierende Gebilde aus unzähligen Wassertropfen: Sie heißen Cirrus, Stratus oder Cumulus; sie segeln wie weiße Schäfchen über den Himmel oder türmen sich auf wie ein riesiges Gebirge; sie kündigen warmes Wetter an oder sind die Vorboten eines Sturms. Quarks & Co begibt sich auf Wolkenjagd und begleitet einen der besten Zeitraffer-Fotografen weltweit. Außerdem erklärt Quarks & Co das Phänomen der leuchtenden Nachtwolken, geht der Frage nach, ob sich das Wetter wirklich manipulieren lässt und erzählt die Geschichte einer Gleitschirmfliegerin, die vom Sog einer Gewitterwolke bis auf eine Höhe von fast 10.000 Metern gerissen wurde.
Quarks & Co zeigt, dass Wolken nicht einfach lästige Regenbringer sind, sondern das Leben auf der Erde erst möglich machen.

Fehler melden

Fehler meldenschließen

Kommentar verfassen

error: Content ist gesperrt!